Das dreitägige Festival zieht seit einigen Jahren regelmäßig eine große Menge an Musikfans in die bayerische Stadt Augsburg. Zunächst noch ein Hallen-Festival, wurde es aufgrund der schnell steigenden Besucherzahlen zu einem Freiluft-Festival. Zunächst war der Wittelsbacher Park der neue Veranstaltungsort, bis das Festival 2019 schließlich in das stillgelegte Gas-Werk Augsburg-Oberhausen umzog.

Die von der Stadt Augsburg unterstützte Veranstaltung lockt mit ihrer beliebten Mischung aus unterschiedlichen Genres, wie beispielsweise Indie, Elektro und insbesondere Pop, jedes Jahr rund 30.000 Besucher und Musikbegeisterte in die bayerische Stadt. Auf dem Festival sind üblicherweise verschiedene beliebte Musiker, Künstler und Bands vertreten, die alle auf ihre ganz eigene Weise das Publikum begeistern und verzaubern. Neben diesen berühmten nationalen und internationalen Künstlern bekommen auch jedes Jahr Talente aus der Region eine Chance.

Da der Fokus des Festivals auf dem Einbeziehen der Region und lokalen Veranstaltern liegt, wird das Festival zu einem Großteil von zahlreichen ehrenamtlichen Helfern auf die Beine gestellt, was dem Festival einen ganz besonderen Charme verleiht. Doch nicht nur auf diese Weise wird deutlich, dass es sich bei dem Festival um eine Partizipationsveranstaltung handelt. Schließlich werden bereits im Vorfeld des Festivals jedes Jahr Bürger in die Planung einbezogen und können eigene Ideen einbringen.

lea

lea

Leave a Reply