Jedes Jahr im Januar zieht es zahlreiche Besucher aus aller Welt in die malerische, sonnenverwöhnte Wüstenstadt Tucson, um an einem der größten Jazz-Events des Jahres teilzuhaben. Doch neben der Musik und dem Sonnenschein sind auch die schöne Stadt Tucson und die umgebende Landschaft ein echtes Highlight und immer einen Besuch wert. Besonders bei Sonnenauf- und -untergang bietet sich Ihnen eine atemberaubende Kulisse mit besonderer Atmosphäre, die untermalt von rhythmischem, gefühlvollem Jazz noch besser ihre Wirkung entfalten kann.

Obwohl auch Tucson selbst viel zu bieten hat, ist das Jazz Festival noch immer der beste Grund, eine Reise in die bezaubernde Wüstenstadt zu unternehmen. Schließlich zählt das Tucson Jazz Festival trotz seiner noch recht kurzen Geschichte zu den besten und kann seit seiner Gründung im Jahr 2015 einen stetigen Zuwachs an Besuchern verzeichnen. Ein entscheidender Faktor hierfür ist sicher das hochklassige Line-up, bestehend aus bekannten Künstlern, Sängern und Bands, das jedes Jahr auf dem Festival zu sehen und hören ist.

2021 werden die Besucher des Festivals angesehene Künstler wie Ghost-Note, Cory Wong, Dirty Loops und Nayo Jones zu hören bekommen, die alle in ihrer Szene als echte Stars gelten.

lea

lea

Leave a Reply